1468
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1468,cookies-not-set,stockholm-core-2.0.8,select-theme-ver-6.7,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive

Übernet

Jetzt mal ehrlich.

Online. Offline. Online. Offline. Warte … offline? Gibt es das überhaupt noch? Wohl kaum. Oder besser: Eher selten.

 

Vor nicht allzu langer Zeit war das aber noch ganz anders. Damals gab es nämlich noch kein online. Da waren wir alle offline. Aber seitdem ist viel passiert. Inzwischen ist die Onlinewelt für uns zur Normalität geworden. Sie hat in praktisch jedem Bereich unseres Alltags einen festen Platz eingenommen. Und schafft es immer wieder, unserem Offlineleben die Schau zu stehlen. Gut und schön. Fest steht: Das digitale Netz hat einen enormen Einfluss auf uns. Einen Einfluss, von dem wir oft gar nichts mitbekommen. Aber wenn wir immer und überall online sind, dann sollten wir auch wissen, was das für uns bedeutet.

 

Mit meinem Bachelor-Projekt möchte ich hier ansetzen. Die Bedeutung der digitalen Welt für unser aller Leben ist unglaublich groß. Und wird in Zukunft wahrscheinlich noch größer werden. Deshalb ist es essenziell, dass wir verstehen, was das Internet eigentlich ist, was es alles kann – oder vielleicht auch nicht kann – und was es heißt, ständig online zu sein. Denn im Internet sind wir schließlich alle. Aber was wissen wir schon darüber? Entstanden ist ein 464-Seiten-starkes Buch, das vor allem die jüngere Zielgruppe der Digital Natives über das Internet aufklären soll. Aufklären und am Ende dazu beitragen, dass sie ihr eigenes Verhalten nachhaltig überdenken – bunt und spannend gestaltet und mit direkter, moderner Sprache.

Projekt

Bachelorarbeit, FHWS Fakultät Gestaltung Würzburg, Prof. Christoph Barth, Dr. Bettina Brendel

Kategorie

Grafikdesign, Konzept, Editorial, Text

Datum

02.2016